1. Esskultur
  2. Wein und dein Date
Wein und dein Date

Wein und dein Date

Wir berichten von einem Weinabend mit Martin Zieglmeier (27), Liebhaber der kulinarischen Genuss- und insbesondere Weinkultur sowie Sommelier aus München. Wir haben uns mit ihm auf eine gute Flasche Weißwein von der Mosel (übrigens: gleicher Breitengrad wie die Champagne und somit gleiches Klima) getroffen und bei gutem Essen über Weinweisheiten, Mythen und seine Idee von der idealen Kombination aus Wein und Essen gesprochen. Wir garantieren: mit diesen Fakten wirst du dein nächstes Date vom Hocker reißen.

"Starten wir mit ein paar Eisbrechern ..."

Fact 1. "Das Weinanbaugebiet Bordeaux im Westen Frankreichs ist größer als die gesamte deutsche Weinbaufläche (ca. 100.000ha)."

Fact 2. "Wein besteht zu 85% aus Wasser, 12-14% Alkohol, 1% Glycerin. Alle Aromastoffe, die in der Nase wahrgenommen werden, machen lediglich 0,02% aus. Crazy shit oder?"

Fact 3. Was ist eigentlich dieses Terroir von dem die Kenner unter uns immer sprechen? Nein, hiermit ist nicht das Terri-terrra-terriarium gemeint oder der Boden gemeint. Es handelt sich vielmehr um die Verbindung von Boden und Winzer. Besser nennt man es Stilistik.

Fact 4. Zu den 3 weltweit am teuersten versteigerten Weinen gehören drei aus Frankreich. Unter anderem ein Bordeaux von Château Lafite Rothshild, gefolgt von zwei Weinen aus dem Burgund: der Domaine de la Romanee-Conti und Leroy.

Fact 5. Das größte Weinfass der Welt liegt in Deutschland, genauer gesagt in Bad Dürkheim und fasst über 1.7 Millionen Liter.

"Stürzen wir uns auf's Essen ..."

Als Faustregel gilt: kombiniere aromatisches Essen mit weniger aromatischem Wein und vice versa - so einfach ist das. Wenn beides zu krasse Aromen mit sich bringt, übersteuert sich das Ganze. Bestes Beispiel: Currywurst, Pommes rot-weiß und Champagner - einfach geil. Du hast diese scharfe dicke Soße, die fette Wurst, Pommes im Fett ausfrittiert sowie Mayonnaise und süßer Ketchup. Da braucht es einen Säuregegenpol, womit wir beim Champagner wären. Des Weiteren bricht die Kohlensäure die Fettstruktur des Essens perfekt auf.

Thai

Bei asiatischem Essen mit gewisser Schärfe brauchst du alles andere als einen trockenen Wein. Hier braucht es eine dezente Restsüße, welche die Schärfe vom Essen puffert. Die Süße im Weißwein nimmt hier die Schärfe der Chili dezent an die Zügel. Die dadurch entstehende Harmonie schafft eine konstante Schärfe im Mund, die aber nie in den Rachen abhaut. Vorsicht. Bitte aber nicht falsch verstehen und einen Süßwein dazu trinken, da dieser durchgegoren und zu viel Säure hat. Des Weiteren darauf achten, dass der Wein nicht zu viel Alkohol hat, da dieser die Schärfe begünstigt. Trinkt beispielsweise zum roten Thai Curry einen Riesling Kabinett oder Spätlese trocken. Der darf gerne reif sein.

Sushi

Nun wird sicherlich angenommen, dass es hier einen ähnlichen Wein wie zum Thai-Curry braucht - falsch gedacht. Hier haben wir eine andere Schärfe. Wasabi funktioniert nämlich retro-nasal - steigt immer in die Schleimhäute, bemerkbar insbesondere in den Nebenhöhlen. Nun zurück zum Sushi: wir haben hier fetten rohen Fisch, der Säure und Alkohol braucht, um perfekt zu harmonieren.  Ich denke hier an Weißweine wie Chenin Blanc, Muscadet, Sauvignon Blanc, oder Gelben Muskateller - klar, strukturiert und richtig fresh.

Burger

Zum klassischen Bacon Cheeseburger empfehle ich einen geilen Spätburgunder, leicht angekühlt, mit tollem Körper, der trotzdem leicht daherkommt. Für die, die es ein bißchen "rougher" mögen, kann es auch ins Bordeaux gehen - hier insbesondere Rebsorten wie Merlot und Cabernet Franc in Betracht ziehen.

Salat

Bei einem kompakten Ceasar Salat würde ich einen trockenen Riesling servieren. Bei einem Salat mit anblanchiertem und knackigen Gemüse passt eine Soave Classico aus Italien - geile Struktur im Mund durch den Wein, der Salat mit Öl und Vinaigrette Salz macht den Rest.

"Mit welchem Wein hast du dein letztes Date verblüfft?"

Da habe ich mich selbst am meisten verblüfft, weil dieser Wein wirklich geil war. Beaujolais, Cru Lage Morgon, Jahrgang 2011, Rebsorte Gamay. Kurzum: ein echter Wein, dicht und leichtfüßig zugleich. Mein Date war natürlich auch vom Hocker.

Danke Martin!

Deliveroo

Martin Zieglmeier (27), Sommelier aus München

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Image
Image