1. Esskultur
  2. Leckere Waffeln und knuspriger Speck zum Frühstück – probier den American Style! Top 4 Tipps
Waffeln und Bacon zum Frühstück? Yes, make it American! Top 4 Tipps

Leckere Waffeln und knuspriger Speck zum Frühstück – probier den American Style! Top 4 Tipps

Auf welche Weise sollte man wohl den Tag beginnen, damit man voller guter Laune startet und mit viel Energie ausgestattet wird? Unserer Meinung nach kann es da nur eine Antwort geben und zwar, sich gleich morgens mit einer ausschweifenden Mahlzeit zu beglücken. Gerade am Wochenende sollte man sich die Zeit nehmen, sich ein Frühstück zu gönnen, das für Hochgenuss sorgt und absolut keine Wünsche offenlässt. Die Amerikaner wissen da einfach am besten, wie es geht und fangen schon in der Frühe an, sich mit Waffeln, Pancakes oder kross gebratenem Speck zu verwöhnen. Aber was gehört alles zu einem traditionellen amerikanischen Frühstück dazu und ist manches davon dann doch zu crazy, um es selbst mal zu probieren?

1. Der Tag beginnt sweet mit American Pancakes

Ja, in den USA lässt man es sich wirklich gutgehen und da dürfen schon auf dem Frühstückstisch dicke Pancakes landen. Im Vergleich zu den in Deutschland eher üblichen Eierkuchen, enthält die amerikanische Variante nur ein Ei und etwas Backpulver für ein fluffiges Aufgehen des Teiges. Die Pancakes kommen zudem wesentlich kleiner, aber voluminöser daher und werden meist zu einem Berg gestapelt, der mit Ahornsirup übergossen wird. Manchmal wird dazu noch salziger Bacon verputzt - eine für uns vielleicht ungewöhnliche Kombi, die man aber mal getestet haben sollte. Für weniger Mutige sind da eher die „Quchnia's Pancakes" mit Frischkäse und roten Beeren, die täglich in der Pfanne des „Quchnia" in Berlin gewendet werden, das Richtige.

A post shared by @all.about.isii on

2. Opulent belegte Waffel

Pancakes sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber Hand hoch, wer an einer frischen, heißen Waffel problemlos vorbeikommt!? Auch süße Waffeln sind in den USA frühmorgens gern gesehen und werden üblicherweise mit viel Schokosoße, frischen Früchten und Nüssen getoppt. Ob nun schon zum Frühstück oder erst zur Kaffeezeit, so eine „Schokotraum" Waffel von der Dortmunder Filiale der „Wonder Waffel", die mit Nutella, Schokolade und Erdbeeren belegt ist, macht süße Schleckermäuler immer glücklich.

A post shared by Wonder Waffel (@wonder_waffel) on

3. Ohne Erdnussbutter geht gar nichts

Was definitiv nicht bei einem klassischen amerikanischen Frühstückstisch fehlen darf, ist die von allen heiß geliebte Peanutbutter. Der cremige Aufstrich, der aus gemahlenen Erdnüssen und Pflanzenöl hergestellt wird, kann allerdings auch zur Verfeinerung von herzhaften Gerichten und Desserts verwendet werden. In der Regel wollen Amerikaner die Peanutbutter aber einfach nur auf einen Toast streichen und etwas Marmelade oben drüber geben. Das klingt irgendwie abgefahren, aber wenn man das „PBJ" Sandwich im „Earl's Deli" in Berlin probiert, versteht man auf einmal den Hype um diese Frühstücksspeise.

4. Spiegelei - Sunny side up or down?

Wem das alles zu abgedreht ist, der wird sich freuen, dass man zum Frühstück in den USA auch ganz stinknormale Eier zum Frühstück bekommen kann, zu denen knusprige Bacon-Streifen gereicht werden. Die einzige Schwierigkeit besteht nur darin, dass man überlegen muss, ob man sein Spiegelei „sunny side up" haben möchte. Die sonnige Seite nach oben? Ja, klar, magst Du Dein Eigelb noch wabbelig oder lieber durchgebraten, dann geht die Sonnenseite nach unten. In der „LAX Eatery" in München kann man eine aufregende Frühstückserfahrung mit den „Huevos Rancheros", also Spiegeleiern auf kalifornische Art mit Bohnen und Guacamole, erleben.

A post shared by LAX Eatery (@lax_eatery) on

Ist das Frühstück die größte Mahlzeit des Tages für Dich? Dann schlemm Dich durch besondere Frühstücksspeisen im American Style. Und liegst Du noch im Bett, dann bringen wir es Dir gern an die Tür – Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application