1. Esskultur
  2. Fünf spannende Geheimnisse über Kuchen
Fünf spannende Geheimnisse über Kuchen

Fünf spannende Geheimnisse über Kuchen

Wenn ein Geburtstag, eine Hochzeitsfeier oder generell ein Event ansteht, sind Torten immer dabei. Die süßen Teigkreationen schmecken gut und sind das Dessert-Highlight nach einer ausgedehnten Mahlzeit. Doch sind sie mehr als nur reine Geschmacksbomben und besitzen eine geschichtsträchtige Tradition. Wir haben etwas geforscht und dir die fünf coolsten Fakten über Torten herausgesucht.

1.Die Römer und der Kuchen

In der Antike war die Definition von Kuchen noch eine etwas andere als heute. Die Römer mischten Eier und Butter zusammen und gaben dann für die Konsistenz Brot hinzu. Als Süßstoff nutzten sie Honig, was dem Ganzen einen kuchenähnlichen Geschmack gab, auch wenn der Übergang zwischen Brot und Kuchen bei den Römern fließend war. Die süße Verführung wurde damals auch mit religiöser Absicht verwendet: Dem jeweiligen Schutzgott wurde am Geburtstag Kuchen als Darbietung gebracht - ein antiker Vorläufer des heutigen Geburtstagskuchens also.

2.Symbol für Leben und Fruchtbarkeit

Getreide gilt seit Tausenden von Jahren als Symbol von Fruchtbarkeit und Auferstehung. Ob bei den alten Ägyptern, Griechen, den Römern oder dem aufsteigenden Christentum, Weizen wurde immer mit Leben verbunden. Um Fruchtbarkeit zu wünschen, wurden im mittelalterlichen Europa Bräute mit reinen Weizenmischungen beworfen. Als diese jedoch essbar wurden, entstand die Tradition, gebackenen Weizen in Form von Kuchen über dem Kopf der Braut zu zerbrechen. Das symbolisierte zum einen die Dominanz des Bräutigams über seine Frau, war aber auch ein Zeichen für das baldige Ende der Jungfräulichkeit der Braut. Heutzutage werden Kuchen nur noch in Gesichter von Menschen geworfen, denen man einen Denkzettel verpassen will. Unsere Empfehlung: Den Kuchen lieber selber essen, da haben wir mehr von.

3.Hochzeitstorten als Kirchennachbildung

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum viele Hochzeitstorten wie ein Turm aussehen? Wir haben das getan und fanden heraus, dass es im Jahre 1703 einen Mann namens Thomas Rich gab, der sich als Auszubildender im Bäckereibetrieb in die Tochter seines Chefs verliebte. Um sie zu beeindrucken, entwarf er einen ganz speziellen Kuchen und nahm dafür die St. Bride's-Kirche in London als Inspiration. Obwohl diese ganz teuren Kuchen damals nur dem Adel und reichen Kaufleuten vorbehalten waren, haben heute auch wir "normale" Menschen die Möglichkeit, mehrstöckige Torten und extravagante Kuchen zu bestellen.

4.Der teuerste Kuchen der Welt

Der teuerste Kuchen, der jemals hergestellt wurde, kostete satte 35 Millionen US-Dollar. Obwohl man sich dies erstmal auf der Zunge zergehen lassen muss (wortwörtlich, das wäre schön), bestand der Kuchen nicht nur aus essbaren Elementen. So wurden zehn verschiedene Edelsteinsorten in den Luxuskuchen hineingearbeitet, der "Pirates Fantasy" getauft wurde. Dazu zählte auch ein "Königssaphir", einer der teuersten Steine der Welt, sowie eine Vielzahl anderer Schmuckstücke wie Halsketten, Armbändern, Ringen, Pendants etc. Hersteller war Dimuthu Kumarasinghe, Hauptküchenchef im Aitken Spence Hotels and Heritance Hotels & Resorts. Teure Luxuskuchen gibt es natürlich noch in vielen anderen Formen und Kreationen.

5.Interessante Zahlen

🙊🍰🍫🍒🍫 #schwarzwälderkirsch #cherry #chocolate #enjoyourmeal #letortedellagreta

A post shared by Greta 🌻 (@gretamaran) on

Der weltweit größte Kuchen, der je hergestellt wurde, wog satte 6,8 Tonnen und wurde von den Küchenchefs des Mohegan Sun Hotel in Connecticut, USA, im Februar 2004 erschaffen. Dagegen war der höchste Kuchen ca. 33 Meter hoch und wurde zum Weihnachtsfest von Studenten und Angestellten der kulinarischen Schule "Hakasima-Nilasari" in Jakarta, Indonesien hergestellt. Die Schwarzwälder Kirschtorte dagegen ist die beliebteste Torte Deutschlands und überall auf der Welt bekannt. Zu ihrem Anlass wird im Schwarzwald alle zwei Jahre ein Kirschtortenfestival abgehalten.

Es gibt so viele verschiedene Arten von Kuchen und Torten, die ihr probieren könnt. Sucht euch etwas Leckeres aus und lasst es euch mit Deliveroo direkt nach Hause liefern.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application