1. Esskultur
  2. Die besten Chicken Curries, die ihr in Berlin probieren müsst!
Das Beste indische Chicken Curry in Berlin

Die besten Chicken Curries, die ihr in Berlin probieren müsst!

Chicken Curry ist eine köstliche Spezialität, die vor allem in der indischen Küche zu finden ist, aber auch in Trinidad und Tobago, in südostasiatischen Ländern sowie in den Südstaaten der USA zu Hause ist. Das Gericht hat also mehrere Kulturen auf der ganzen Welt überzeugt und es ist auch bei uns ausgesprochen beliebt. Vor allem ist es hierzulande in vielen indischen Restaurants zu finden.

Berlin bietet gleich mehrere Orte, an denen das leckere Hühnergericht mit köstlich gewürzter Currysauce genossen werden kann. Wir konzentrieren uns in diesem Artikel auf Chicken Curry, wie es in Indien gemacht wird. Falls ihr aber Chicken Curry aus anderen Ländern probieren möchtet, findet ihr in Berlin eine ganze Reihe von Restaurants, die leckeres Curry anbieten. Wir führen einige hier auf Deliveroo.

Das indische Chicken Curry besteht meistens aus Huhn in einer Zwiebel-Tomaten-Sauce, die mit Ingwer, Knoblauch, Mango-Chutney, Chilischoten und einer Vielzahl von anderen Gewürzen gewürzt ist. Jeder Koch fügt der Gewürzmischung seine ganz eigene Note hinzu und so entstehen eine ganze Reihe von köstlichen Variationen.

1. Pikantes Chicken Curry

Das Aapka Indisches Restaurant in Berlin-Mitte bietet eine Reihe von Currygerichten an. Zum Beispiel Chicken Madras – ein mittelscharfes Hühnergericht mit Kokosraspeln und südindischer Madrascurrysauce. Die Sauce für das Chicken Curry, das ebenfalls angeboten wird, ist pikant gewürzt. Daneben wird ein Lammcurry angeboten, wobei das Lammfilet ebenfalls in einer pikanten, leckeren Currysauce gekocht wird.

2. Nordindisches Chicken Curry

In Neukölln in der Pannierstraße bietet das Indian Dhaba Mira vegane Vollwertkost neben verschiedenen Fleischgerichten an. Darunter ein Gemüsecurry mit verschiedenen Gemüsesorten der Saison in Curry-Kokoscremesauce mit Basmatireis. Auch hier wird Chicken Curry angeboten, das nach nordindischem Rezept zubereitet wird. Chicken Madras kann ebenso bestellt werden.

3. Chicken Curry mit Kartoffeln, Kokosmilch und Erdnüssen

Das Prema in der Wundtstraße, Schustehruspark in Charlottenburg bietet ebenfalls etwas für Veganer an. Darunter Soja Madras mit Kokosmilch und Kokosraspeln in Currysauce, deren Rezept aus Südindien stammt. Gäste können außerdem ein "einfacheres" Sojagericht in einer Currysauce bestellen. Wer eher auf Huhn steht, findet auch hier ein gutes Chicken Curry aus Nordindien, sowie weitere Curry-Variationen wie das 'Prema Chicken' - ein Gericht aus mariniertem Hähnchenfilet mit Kartoffeln, Erdnüssen und Kokosmilch in Currysauce.

4. Verschiedene Currygerichte – pikant, mit Kichererbsen u. v. m.

Im Mela in der Crellestraße in Schöneberg ist das Chicken Curry besonders beliebt. Es verfügt ebenso über eine pikante Currysauce und schmeckt köstlich. Zur Auswahl steht auch das 'Chicken Bengen', das frische Aubergine enthält und eine pikante Currysauce hat. Wer Kichererbsen mag, kann ein Chicken Curry mit Kichererbsen bestellen. Wer Scharfes mag, kann das 'Chicken Josh' mit Paprika, Zwiebeln und scharfer Currysauce probieren.

Wenn ihr euch in Frankfurt befindet, könnte euch auch unserer Artikel über die besten indischen Restaurants der Stadt interessieren.

Alle diese Restaurants und viele mehr findet ihr auch bei Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application