1. Esskultur
  2. So bekommst Du das leckerste Steak der Welt auf Deinen Teller!
So bekommst Du das leckerste Steak der Welt auf Deinen Teller!

So bekommst Du das leckerste Steak der Welt auf Deinen Teller!

Stell Dir vor, Du sitzt in einem guten Restaurant, studierst die Speisekarte und entscheidest Dich für ein schönes Stück Fleisch. Alles ist gut, denkst Du, aber dann fragt der Kellner „Wie hätten Sie Ihr Steak denn gern?" Und da fällt Dir wieder ein: Steak ist nicht gleich Steak. Selbst das beste und qualitativ hochwertigste Filet was Du auf dem Markt bekommen kannst, wie zum Beispiel von einem Kobe-Rind aus Japan, kann bei falscher Zubereitung zu einem enttäuschenden Erlebnis führen.

Welche Steak-Art will ich denn eigentlich?

Zuerst einmal sollte man sich genau überlegen, welches Stück vom Rind man gern serviert bekommen möchte, denn hier gibt es detaillierte Unterschiede. In großen deutschen Städten wie Frankfurt werden einem in der Regel in guten Steakhäusern oder Restaurants mit amerikanischer Küche mehrere Steak-Zuschnitte zur Auswahl gestellt. Zu den wichtigsten und auch hochwertigsten zählt in jedem Fall das Filetsteak, das besonders mager und sehr zart ist. Ein Rib-Eye-Steak, das meist auch in der Speisekarte zu finden ist, wird aus der Hochrippe des Rindes geschnitten. Es hat den höchsten Fettanteil aller Steak-Arten und schmeckt kräftig aromatisch. Das beliebte T-Bone-Steak wird an einem Knochenstück gegrillt und setzt sich zusammen aus einem Roastbeef-Anteil und einem Filetstück. Es existieren noch etliche weitere Bezeichnungen für Steak-Zuschnitte, deren Eigenschaften man aber ganz problemlos beim Kellner erfragen kann. Schließlich will man ja das beste Stück vom Rind abbekommen!

Und wo liegt der richtige Garpunkt?

Als man noch keine Etikette im Steakhaus beachten musste und die feinen Unterschiede in der Steak-Zubereitung noch nicht verbreitet waren, wurde ein Steak oft ungefragt schön durchgebraten an den Mann gebracht. Heutzutage darf und soll man selbst bestimmen, wie weit das Stück Fleisch gegrillt werden soll. Richtige Fleischfans schwören auf ein knackig kurzes Angrillen und möchten ihr Steak „rare" (blutig) bekommen. Die meisten Restaurantbesucher bestellen ihr Steak allerdings „medium" (halbrosa). Hierzu gibt es die Abstufungen „medium rare" („englisch" und bedeutet der innere Kern ist noch roh) und „medium well" (halbrosa). Wer hingegen sein Steak gut durchgebraten essen möchte, muss es „well done" anfordern. Bei letzterem würde der Kellner jedoch vermutlich die Nase rümpfen, da Steak-Kenner der Meinung sind, dass der gute Fleisch-Geschmack bei durchgebratener Garstufe vollends verloren geht. Daher raten Sterneköche und Feinschmecker zu einem „medium" gebratenen Steak, damit es zart und saftig munden kann. Perfekt gebratene Rindersteaks kannst Du zum Beispiel in diesen Restaurants in Frankfurt bekommen:

1. Ranch & Sea Steakhouse

Wir haben gehört im „Ranch & Sea Steakhouse" soll es die besten Steaks der Welt geben. Als bekennende Fleisch-Liebhaber blieb uns nichts anderes übrig, uns selbst davon zu überzeugen. Hier wird das Steak in gehobenem Ambiente gegessen und wir lassen es uns gutgehen mit einer passenden Weinbegleitung zu dem aromatischen Essen. Das hier gegrillte Fleisch stammt von Premium-Rindern aus den USA und die Qualität schmeckt man. Das „Dry Aged Barrel Cut Filet Mignon" ist so zart und geschmackvoll, dass man denken könnte, man träumt und ist im Steak-Himmel gelandet. Das Trüffelpüree und ein Gläschen Cabernet dazu runden die Geschmackssensation perfekt ab.

2. Chicago Meatpackers City

Wir fahren total ab auf diesen coolen Laden im Western-Style, der uns das Gefühl gibt, in einem Saloon im wilden Amerika zu sitzen. Was passt da besseres, als ein fettes saftiges Rib-Eye Steak zu bestellen? Und warum es im Chicago Meatpackers City" besonders special ist, möchtest Du wissen? Weil das Premium-Rind extra den weiten Weg aus Australien auf sich genommen hat, um uns zu erfreuen. Setz Dir den Cowboy-Hut auf und komm rübergestiefelt, denn so ein gutes Stück Fleisch from Down Under gibt es nur hier!

3. Heroes Premium Burgers

In dem spacigen „Heroes Premium Burgers" findet man sich mit den bunten Illustrationen an den Wänden in einem Comic wieder. Für gewöhnlich kommen wir hierher, um einen der leckeren Burger zu verspeisen. Aber da die Steaks auch nicht gerade zu verachten sind, gönnen wir uns ab und an ein medium gegrilltes Rumpsteak mit Ofenkartoffel und köstlicher hausgemachter Sour Cream. Komm her und try it out!

#rumpsteak #foodporn

A post shared by Christoph Strissel (@itsaero90) on

Gönn Dir heute was und leg ein großes, saftiges Steak auf den Grill oder lass es Dir liefern – von Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application