1. Esskultur
  2. Portugiesische Spezialitäten, die euch in eines der schönsten Länder der Welt entführen
Portugiesische Spezialitäten zum Verlieben - Pastéis de Nata & mehr

Portugiesische Spezialitäten, die euch in eines der schönsten Länder der Welt entführen

Wunderschöne Strände, farbenfrohe Architektur, atemberaubende Weingärten und romantische Aussichtsplätze – das alles und noch viel mehr macht Portugal aus und verzaubert jährlich Millionen von Touristen. Nicht nur die Sonne und die Menschen im Land machen Portugal so besonders, sondern auch das Essen. Portugiesische Spezialitäten sind etwas ganz besonderes. Es gibt eine Reihe von köstlichen, traditionellen Speisen von leichter Suppe und herzhaftem Eintopf bis hin zu delikaten Süßspeisen. Weitere portugiesische Spezialitäten sind kleinere Appetithäppchen, der ideale Snack für unterwegs oder für den kleinen Hunger. Dazu gehören Salgadinhos: köstliche Teighäppchen mit Käse, Gemüse oder Fleisch gefüllt in gebackenem oder gebratenem Teig. Wir haben ein paar Spezialitäten herausgesucht, die wir sehr gerne essen. Natürlich ist dies nur ein Bruchteil der vielfältigen Palette der portugiesischen Küche. Hoffentlich können wir euch damit etwas inspirieren, mehr über das Land zu erfahren. Es lohnt sich, denn Portugal ist ein besonders schönes Land.

 

A post shared by vif Westend (@vifwestend) on

1. Leckeres Süßes für zwischendurch

Pastéis de Nata sind kleine portugiesische Blätterteigtörtchen mit Pudding, die vermutlich aus Lissabon stammen und auch in Deutschland durch portugiesische Gastarbeiter eingeführt wurden. Sie bestehen aus Mehl und enthalten eine reichhaltige Füllung aus Zucker, Milch und Eiern. Der Teig, der die Törtchen umschließt, ist knusprig und sie werden mit Puderzucker bestreut oder mit Zimt gegessen. Befindet ihr euch in der Nähe der Mendelssohnstraße in Frankfurt oder seid ihr in Berlin-Kreuzberg unterwegs könnt ihr Pastéis de Nata (Pastel de Nata im Singular) im Restaurant vif Westend (in Frankfurt) oder im Eliza (in Berlin) kosten oder sie euch auch nach Hause oder ins Hotel bestellen. Diese Törtchen schmecken traumhaft.

2. Herzhaftes, das satt macht

Feijoada ist eine Spezialität, die in Portugal, Macau, Angola, Mosambik, Kap Verde, Goa, Indien und Brasilien gerne gegessen wird. Es handelt sich hierbei um einen Eintopf, der mit frischem Rind- oder Schweinefleisch zubereitet wird und oft Bohnen enthält. Oft wird dazu Reis serviert. Im Restaurant VIB Grill & Lounge in München-Schwabing könnt ihr die brasilianische Variante mit geröstetem Maniokmehl, genannt Farofa, kosten. Hier findet ihr auch gute Salgadinhos.

3. Gesund und schmackhaft

Blattkohl, Couve genannt, wird gerne in der portugiesischen und brasilianischen Küche verwendet und oft zu Fisch oder Fleischgerichten serviert. Er gehört in vielen Restaurants als Beilage zu Feijoada dazu und wird oft in Suppen verwendet.

Couve könnt ihr im Cafe Mori in Berlin probieren, wo übrigens auch Feijoada und eine Portion Farofa als Beilage angeboten wird.

A post shared by Victor Gouvêa (@vi_gouvea) on

4. Gut für die Figur mit zahlreichen Nährstoffen

Zu den vielen anderen Speisen der portugiesischen Küche, die wir hier leider aus Platzgründen auslassen mussten, gehört unter anderem Fisch. Und wie sollte es anders sein, schließlich liegt das Meer direkt vor der Tür. Der hohe Anteil von Fisch zeigt auch, wie gesund die portugiesische Küche sein kann. Dorsch wird sehr gerne gegessen, aufgrund seiner zahlreichen Nährstoffe und einem geringen Fettanteil gilt dieser Fisch als sehr gesund. Fangfrischer Fisch ist natürlich am besten. Wusstet ihr, dass sogar das Träumen von Fisch ein Zeichen ist, dass Glück bevorsteht? Wir sind jedenfalls ganz verliebt in die portugiesische Küche und hoffen, euch geht es auch so.

Noch mehr Spezialitäten, die ihr auch nach Hause bestellen könnt, findet ihr bei Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application