1. Esskultur
  2. Top 5 Curry Hot-Spots in Köln: es muss nicht immer scharf sein
Top 5 Curry-Hot-Spots in Köln für jeden Geschmack

Top 5 Curry Hot-Spots in Köln: es muss nicht immer scharf sein

Entweder du liebst es oder du hasst es. Kaum ein Gewürz spaltet die Geister so sehr wie das indische Traditionsgewürz: Curry! Für die einen ist es zu scharf, für die anderen kann es nicht scharf genug sein. Dennoch gehört die indische Küche zu den Beliebtesten Deutschlands. Das Gewürz Curry ist eigentlich eine Mischung, die aus mehreren Gewürzen besteht und in verschiedenen Geschmacksrichtungen vorkommt. Traditionell besteht es jedoch aus 13 verschiedenen Komponenten. Folgende Gewürze sind aber meist immer mit dabei: Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer und Bockshornklee. Weit entfernt von dem Herkunftsland des Currys haben wir uns auf die Suche begeben und in Köln nach den besten Currygerichten Ausschau gehalten. Denn was viele nicht wissen: Currygerichte müssen nicht scharf sein. Es geht auch mild! Dabei sorgt oft Kokosmilch für eine milde, angenehme Schärfe. Vorhang auf für die besten milden Currydishes Kölns:

1. Chicken Curry im Namaste

Saftiges Hähnchenfilet mit indischen Gewürzen in einer leckeren Currysauce - das erwartet euch im Namaste. Seit über 5 Jahren bereitet man in diesem indischen Restaurant schon traditionelle Gerichte der indischen Küche. Neben den Currygerichten stehen auf der Speisekarte aber auch Tandoori Masala und vieles mehr. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

2. Dal Makhni im Ginti

Dalgerichte werden aus Hülsenfrüchten zubereitet, die durch die lange Kochzeit zu einer Art Brei werden. Dal gehört zu den Grundnahrungsmitteln in Indien. Im Ginti bekommst du ein Dal mit einer speziellen Currymischung serviert, das mild ist, gleichzeitig aber auch einen Kick Schärfe hat. Im Ginti werden Gäste mit authentischer indischer Küche verwöhnt und du kannst richtig schmecken, dass hier mit Herz und Seele gekocht wird.

3. Chicken Mango Curry im Rangoli

#jaipur #hamburg #schwesternabend #indian #food #chicken #biriyani #vegetable #jalfrazie

A post shared by Laura (@ladylancelott) on

Zartes Hähnchenbrustfilet in einer würzigen Mangosauce verwöhnen euch hier den Gaumen. Rangoli serviert euch gute indische Küche zu fairen Preisen. Es gibt so viele verschiedene Curryvariationen, wie es Sprachdialekte in Indien gibt. Deshalb ist jedes Curry anders und auch die Zutaten variieren. Dabei kann Curry nicht nur die Gewürzmischung sein, sondern, wie in diesem Fall, auch ein eintopfartiges Gericht, das oft mit Reis serviert wird. Uns hat das Curry im Rangoli auf jeden Fall restlos überzeugt!

4. Hähnchenfilet mit Currysauce a la Maison im Mandalay

Und noch ein Hähnchencurry hat es auf unsere Liste geschafft. Dieses Mal ist es im Mandalay zu finden. Dabei handelt es sich um ein burmesisches Restaurant, denn nicht nur in Indien wird Curry in der traditionellen Küche verwendet, sondern es hat sich in ganz Südostasien ausgebreitet! Das Mandalay liegt im Belgischen Viertel und begeistert mit auf den Punkt abgeschmeckten und gegarten Gerichten mit außergewöhnlich leckeren Zutaten.

5. Prawn & Calamari Seafood Curry im Bobotie

Hierbei handelt es sich um ein Garnelen- und Calamari-Curry mit Gemüse und Basmatireis, das uns das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Das südafrikanische Restaurant Bobotie hat uns mit leckeren Currygerichten überrascht. Südafrika hatten wir vorher, was Curry angeht, nicht auf dem Schirm: Das Bobotie hat uns eines Besseren belehrt!

Kannst du es jetzt nicht mehr erwarten, auch einmal diese leckeren Currygerichte zu probieren? Kein Problem! Dazu musst du nicht einmal das Haus verlassen. Deliveroo liefert dir das Gericht deiner Wahl direkt bis zu deiner Haustür. Enjoy!

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application