1. Esskultur
  2. We like it Virgin! Moscow Mule oder Caipi einfach alkoholfrei schlürfen
Moscow Mule ohne Hangover genießen - Top 4 alkoholfreie Cocktails

We like it Virgin! Moscow Mule oder Caipi einfach alkoholfrei schlürfen

Wenn man sich nach der Arbeit noch mit Freunden trifft und bei gutem Essen zusammensitzt, dann kann es schon mal vorkommen, dass man genau in der „Happy Hour" landet, die einen versucht, mit leckeren Cocktails zu locken. Am nächsten Tag muss man jedoch wieder früh aus dem Haus und fit für die Arbeit sein, da scheut man sich meist, einen stark alkoholhaltigen Cocktail zu bestellen. Aber was spricht schon dagegen, ganz „happy" ohne den Alkohol zu sein? Von fast jedem klassischen Cocktail, wie Mojito oder Moscow Mule, gibt es bereits süffig gute alkoholfreie Varianten. Gerade bei wärmeren Temperaturen sind alkoholfreie Cocktails eine viel aufregendere Alternative zum Durstlöschen als fade Cola. Zudem passen die erfrischenden „Virgin"-Mixdrinks einfach zu fast jedem Gericht. Mit cremigen Cocktails kann man einen süßen Ausgleich zu gesunden Salaten schaffen und mit spritzigen Cocktails scharfe indische Gerichte ablöschen. Dass alkoholfrei alles andere als langweilig ist, haben wir mit den folgenden Rezepturen gelernt.

1. Virgin Colada

Alkoholfreie Cocktails erkennt man oftmals an der jungfräulichen Bezeichnung „Virgin". Viele Klassiker, die diesen Zusatz vorneweg enthalten, schmecken fast genauso gut wie das Original, wobei der Alkohol durch eine passende alkoholfreie Zutat ersetzt wird. Eine Colada mit Ananas, Erdbeere oder Banane schmeckt nach Urlaub an einem karibischen Strand. Wie schön, dass man diesen Karibik-Traum auch ohne Rum bekommen kann. Der Italiener „Solo Italia" in München versetzt uns mit seiner „Virgin Colada" in tropische Tagträume.

2. Exotische Shakes

Auch in der asiatischen Küche werden zum Essen gern raffiniert gemixte Shakes serviert, die den Geschmack der jeweiligen Spezialitäten unterstreichen sollen. Hier können schon mal ungewöhnliche, aber spannende Mixturen zustande kommen. Zu einem feurig guten Curry-Gericht, das wir mit Wonne im „Monsieur Vuong" in Berlin verspeisen, passt der „Red River Shake" aus frischen Himbeeren, Lime Juice und Thai-Basilikum geradezu perfekt.

3. Ipanema

Auf einer Barkarte darf unter den klassischen Cocktails nie eine Caipirinha fehlen, die vor ein paar Jahren ein absoluter Trend-Cocktail auf jeder Party war. Auch heute noch schmeckt das brasilianische Mixgetränk nach Sonne, Strand und mehr… Da ist es ganz wunderbar, dass man auch eine Cocktail-Variante für das gute Gewissen ohne Kater am Morgen gefunden hat. Im Münchener „Wassermann" versetzt uns der „Ipanema" mit Lime Juice, Limetten, Rohrzucker und Ginger Ale in sonnige Laune.

A post shared by Pauli Pocket (@_paulipocket_) on

4. Moskito

Was irgendwie ganz putzig klingt, sorgt für eine herrlich erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen. Der kleine Bruder vom erwachsenen Mojito ist meist als „Moskito" in einer Bar anzutreffen. Wichtigste Zutat ist natürlich frische Minze, ohne die mal gar nichts geht. Im „GinYuu" in Stuttgart bereiten wir uns mit dem alkoholfreien „Summer Mojito", der neben Minze mit Ananas und Granatapfel gepimpt wird, genüsslich auf baldig eintreffende Hitze-Perioden vor.

Du willst Deinen Feierabend mit einem besonderen Getränk genießen, aber willst Dir den Hangover am nächsten Tag ersparen? Mix Dir einen alkoholfreien Cocktail oder lass ihn Dir frisch geshaked liefern - von Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application