1. Esskultur
  2. Mehr als eine Feldfrucht - regional einzigartige Kartoffelsalate​
Mehr als eine Feldfrucht - regional einzigartige Kartoffelsalate

Mehr als eine Feldfrucht - regional einzigartige Kartoffelsalate​

Sie sind nahrhaft und gehören nicht ohne Grund zu einem der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Der britische Entdecker James Cook fand im 18. Jahrhundert heraus, dass Kartoffeln gegen die damals unter Seefahrern berüchtigte Krankheit Skorbut halfen. Diese wurde durch Vitaminmangel hervorgerufen und gilt heute als ausgestorben. Kartoffeln besitzen nämlich das Siebenfache an Vitamin C wie Äpfel. Heutzutage werden die Knollen aus der Erde in allen möglichen Gerichten verwendet und ist auch für Vegetarier und Veganer die optimale Ergänzung, um Kohlenhydrate aufzunehmen. Wer nicht selbst kochen will, kann sich alle Arten von Kartoffelgerichte natürlich auch liefern lassen. Wir haben uns den beliebten Kartoffelsalat und seine regionalen Einzigartigkeiten mal näher angeschaut.

1.Die Kartoffel - nicht mehr wegzudenken

Heute ist die Kartoffel fester Bestandteil der Esskultur geworden und hat ihre Anwendung in allen möglichen Gerichten gefunden. Noch Anfang des 20. Jahrhunderts war es üblich, nach der Ernte Kartoffeln über dem offenen Feuer zu grillen. Immer noch eine sehr leckere Verzehridee! Oder wie wäre es mit Bratkartoffeln oder im Ofen überbackenen Kartoffeln? Oder klassische Pommes Frites - mit oder ohne Ketchup? Die sogenannten Erdäpfel sind sehr vielseitig anwendbar. So ist es in Bayern üblich, Schweinshaxe mit Kartoffelknödeln oder Schnitzel mit Kartoffelpüree in Restaurants zu bekommen. Wahlweise kann das Schnitzel auch durch Bratwürste ersetzt werden.

2.Kartoffelsalat - die perfekte Beilage

Sucht ihr nach einer Beilage, aber wisst nicht, was zu eurem Gericht wirklich passt? Nehmt doch einen Kartoffelsalat, denn damit könnt ihr geschmacklich nichts falsch machen. Meist werden festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendet, damit die Konsistenz stimmt. Häufig wird er zu Grillfleisch gereicht, aber auch als Beilage zu gebratenem Fisch macht der Salat sich prima. Als weitere Gerichtsbeilage eignet sich der Kartoffelsalat gut zu Brat- oder Bockwurst und wird häufig zum Weihnachtsfest gegessen. In Österreich ist es Tradition, den Salat zum Wiener Schnitzel zu reichen. Man kann den Kartoffelsalat auch bedenkenlos einen Tag lang stehen lassen, denn wenn er eine Weile zieht, werden sie sogar geschmacksintensiver. So etwas geht bei Blattsalat natürlich nicht, der dann schon anfangen würde zu welken.

3.Regionale Variationen

👊🏼Done! #frühschicht #schwäbischer #kartoffelsalat #handmade #kindergeburtstag #tradition

A post shared by Silke Bolms (@bolmsky) on

Beim Kartoffelsalat gibt es eine große Vielfalt, da viele Rezepte auf alten Familientraditionen basieren.In Schleswig-Holstein, dem Land zwischen den Meeren, wird der Kartoffelsalat häufig mit Mayonnaise zubereitet. Hinzu werden oft Apfelstückchen gegeben, die dem Salat eine süße Note geben. Im Süden Deutschlands liebt man es dagegen eher herzhaft, hier findet man keine süßen Zutaten und verzichtet ebenfalls auf die Mayonnaise. Dies hängt auch damit zusammen, dass diese sich nicht mit der Hitze verträgt, was im Norden weniger wichtig ist, da die Sommermonate hier oftmals kühler sind. Stattdessen wird der Kartoffelsalat in Bayern und dem Schwabenland in lauwarmer Brühe zubereitet bzw. ein Dressing aus Öl und Essig als Grundlage verwendet.

Zwischen Nord und Süd finden wir in der Mitte Deutschlands, dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, tatsächlich eine Mischung aus beiden Regionen des Landes. Auch wenn der Kartoffelsalat hier am liebsten mit Mayonnaise und Gurken verspeist wird, findet sich hier auch die herzhafte Südvariante, bei der die Mayo aber trotzdem nicht fehlen darf.

Fehlt euch noch die passende Beilage zu eurem Gericht oder wollt ihr einen leckeren Partysnack? Dann bestellt euch jetzt einen der zahlreichen Kartoffelsalate auf Deliveroo und lasst ihn euch direkt nach Hause liefern.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application