1. Esskultur
  2. 4 Arten, mit denen ihr Brot zu etwas Besonderem machen könnt
Kreative Brotideen. Rezepte, mit denen die Brotzeit toll schmeckt

4 Arten, mit denen ihr Brot zu etwas Besonderem machen könnt

Deutschland ist international für sein gutes Brot bekannt. Das deutsche Vollkornbrot und ähnliche Brotsorten gelten weltweit als einzigartig. Doch manchmal kann Brot auch etwas langweilig werden. Isst man es zum Frühstück oder bei der Mittagspause jeden Tag, kann es schnell fad und uninspirierend schmecken. Aus diesem Grund haben wir uns auf die Suche nach den besten Ideen gemacht, die dabei helfen können, eure Brotzeit etwas aufzuwerten und wieder Freude in die Mittagspause, dass Abendbrot oder das Frühstück zu bringen.

1. Bananen-Brot mit Vanillejoghurt

Gut, vielleicht schummeln wir etwas, wenn wir Bananenbrot in diese Liste mit aufnehmen. Schließlich ist Bananenbrot eher eine Art Kuchen als ein Brot, wenn wir ehrlich sind. Trotzdem schmeckt es so gut, dass wir es trotzdem erwähnen wollten. Es gibt Bananenbrot in den verschiedensten Ausführungen. Ein glutenfreies, veganes Schokoladen-Bananenbrot gefällig? Oder lieber mit Erdnussbutter? Es gibt alles, was man sich nur vorstellen kann. Eine unserer Lieblingkombinationen ist Bananenbrot mit Vanillejoghurt – eine frische Variante, durch die das Bananenbrot fast zu jeder Tageszeit genossen werden kann. Das Rezept mit frischer Banane findet ihr hausgemacht im A.Horn im Bergmannkiez in Berlin. Dort gibt es übrigens auch New York Cheesecake!

A post shared by Anna (@barbaritamarielou) on

2. Avocado-Brot mit Ei

Eine etwas gesündere Alternative zu Bananenbrot ist die Variante mit Avocado. Avocadoscheiben zwischen zwei Brothälften zu legen kann lecker schmecken, egal wie man es kombiniert. Ein leckeres Rezept ist z. B. belegtes Hafer- und Walnussbrot mit Avocadoscheiben. Auch mit Cherrytomaten und Shrimps kann es köstlich schmecken. Das Restaurant ESCA Schwabing in München, das viele verschiedene Brote anbietet, bereitet ein Roggen-Sauerteig-Brot mit frischer Avocado und Ei zu. Es gibt dort noch viele weitere Ideen, die es sich zu entdecken lohnt. Es gibt übrigens auch Avocadobrot, dass Bananenbrot ähnelt, statt der süßen Frucht aber Avocado enthält!

3. Fladenbrot mit Hummus

In der arabischen Küche ist Brot genauso wichtig, wie in der deutschen und es gibt in arabischen Ländern ebenfalls hervorragendes Brot. Fladenbrot ist sehr vielfältig und kann sowohl locker und voluminös, als auch knackig-bissfest und knusprig sein. In vielen Ländern sieht man noch ab und zu, wie es in traditionellen Backöfen gebacken und frisch und warm serviert wird. Eine hervorragende Idee ist es, Fladenbrot in das Kichererbsenpüree Hummus einzutauchen. Wir könnten das den ganzen Tag essen! Hummus und frisches, leckeres Fladenbrot findet ihr u. a. bei CocoLiebe in Berlin-Neukölln.

4. Clubsandwich

Das vielleicht vornehmste Sandwich der Welt ist wahrscheinlich das Clubsandwich. Die zwei Toasthälften, zwischen denen sich Putenbrust, Käse, Tomaten und Salat befinden können, sind meist ordentlich in Hälften geschnitten, so dass zwei geometrisch perfekte Dreiecke entstehen. Diese zwei Hälften werden dann mit einem Zahnstocher, der von oben herab hineingestochen wurde, zusammengehalten – auch, um das Essen zu erleichtern. In noblen Countryclubs wird das Clubsandwich oft mit Getränken wie Schweppes Bitter Lemon getrunken. Es schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch deshalb so beliebt, weil es vor allem so himmlisch leicht ist und trotzdem satt macht. Es ist also die perfekte Mahlzeit für Zwischendurch – egal, ob ihr im Garten eines Countryclubs sitzt oder nicht. In Berlin findet ihr das Sandwich u. a. im Prenzlauer Berg bei Brot und Salz, wo es Poulardenbrust, Cheddar, Strauchtomaten, Bacon und Salat enthält und mit Pommes geliefert wird. Es gibt inzwischen in einigen Restaurants auch vegane Optionen.

Viele weitere Gerichte findet ihr auf Deliveroo.

Deliveroo application

Jetzt App downloaden

Deliveroo iPhone application
Deliveroo Android application